Lions Club Kassel Homepage

Activities

We serve – Wir dienen

ist der übergeordnete Leitspruch der weltweiten Lions Bewegung.

Dieser Leitspruch,
die Ziele von Lions Clubs International
und ihre ethischen Grundsätze
prägen auch den Lions Club Kassel.



Der Lions Club Kassel  ist einer der ersten Lions Clubs in Deutschland, der erste in Nordhessen, gegründet 1955 mit dem Gründungspräsidenten Prof. Dr. Heinz Kalk und dem Gründungspaten Lions Club Utrecht (NL). Zu diesem besteht seit dieser Zeit  ein freundschaftliches Band. Mit der Gründung noch im Schatten des Zweiten Weltkriegs findet einer der Leitgedanken von Lions Clubs International sichtbaren Ausdruck, den Geist gegenseitigen Verständnisses unter den Völkern zu wecken.

Der Lions Club Kassel hat seinerseits den Lions-Gedanken nach dem Ende der Sowjetunion nach Russland weiter getragen, nach Jaroslawl an der Wolga. Zu dem dort gegründeten Lions Club sind dauerhafte freundschaftliche Kontakte entstanden.

Die Mitglieder des Clubs treffen sich zweimal im Monat. Bei jedem dieser Treffen gibt ein Vortrag Anstöße zu einem regen Gedankenaustausch. In jedem Jahr wählen die Mitglieder den Präsidenten für das neue Lions-Jahr.  Er stellt sein Jahr in aller Regel unter einen Leitgedanken, dessen Vielfalt in Vorträgen von Clubmitgliedern oder auch von externen Vortragenden entfaltet wird.



          

Ein weites Feld der Aktivitäten des Clubs sind Hilfen für caritative Einrichtungen, Selbsthilfegruppen und in Sonderfällen für bedürftige Einzelpersonen.

Die finanziellen Mittel dazu kommen aus einem alljährlich zur Vorweihnachtszeit vornehmlich von unseren Lionessen geleisteten Verkauf von Punsch und von selbstgekochter Marmelade.



Ein Bild aus der Gründerzeit der Punsch-Activity

Die Punschbude im Jahre '74 – ein Jahr nach ihrer Gründung




 Die Ergebnisse der Punschaktion vom vergangenen Jahr

 zuzüglich der Weihnachtsspende der Mitglieder sowie weiterer Spenden von Privatpersonen ergaben einen Reingewinn von rund 
29.000 Euro.

Die Spendenvergabe gestaltet sich wie folgt:


Evangelische Jugend Kassel – Jugendbus »B-Weg-Punkt« 
(10.000 Euro)

Filmladen Kassel e.V. – 35. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest 2018
(7.000 Euro)

CARICATURA: Verein zur Förderung, Unterstützung und Verbreitung medienspezifischer Kultur und Kommunikation e.V. – 
Sommerakademie für Komische Kunst 2018
(3.000 Euro)

Ambulante Dienste Nordhessen gGmbH – Ferienfahrt an das Steinhuder Meer für Kinder mit Körper- und Mehrfachbehinderungen
(3.000 Euro)

Jugendmigrationsdienst Caritasverband Nordhessen-Kassel e.V. – 
»Meine Chance 2: Junge Flüchtlinge auf dem Weg zur Ausbildung« 
(3.000 Euro)

Bücherei Kirchditmold e.V. – »Mütter lernen Deutsch: Alphabetisierungskurs 
mit Kinderbetreuung für Migrantinnen«
(3.000 Euro)



© 2018 CHC IT-Solutions | SOLVA