Lions Club Kassel Homepage
Home

Herzlich willkommen beim Lions Club Kassel!

Er war der dritte hessische Club und wurde 1956 von unseren
holländischen Lionsfreunden aus Utrecht gechartert.
 




PD Dr. Marcus Gehling 
 Präsident des Lionsclub Kassel 

Mein Leitgedanke für das Lionsjahr 2021/22:

»Auf längere Sicht – long shots«








Präsidentschaftsübergabe am 22. August 2022
im Kasseler Stadtmuseum


Was geschah unter der Pandemie – welche neuen Herausforderungen stehen bevor?


 

Nach der Begrüßung durch den gewählten Präsidenten LF Markus Gehling berichtete Past-Präsident LF Kai Füldner über die Aktivitäten des Clubs im Corona Jahr 2020 und 2021. Neben einer Reihe von Online-Veranstaltungen wurden auch Spendengelder eingesetzt, um das Ziel der Unterstützung regionaler sozialer und kultureller Projekte zu unterstützen. Aufgrund der Einschränkungen durch die Pandemie konnten jedoch viele der geplanten Veranstaltungen nicht umgesetzt werden.

Der Präsident dankt LF Kai Füldner herzlich für sein Engagement in außergewöhnlichen Zeiten. Dabei hat Kai Füldner wesentlich dazu beigetragen, dass die Aktivitäten des Lions Club Kassel nun wieder in der gewohnten Weise starten. Aufgrund der Corona-Pandemie war die Organisation von Präsenzveranstaltungen nicht ganz einfach. Das hat dazu geführt, dass wir bei der Planung auch neue Wege beschreiten mussten. In diesem Zusammenhang möchte ich daran erinnern, dass unsere erste Präsenzveranstaltung am 14. September 2021 im Museum für Naturkunde (Ottoneum) stattfinden wird.




Past-Präsident Dr. Kai Füldner überreicht den Staffelstab an seinern Nachfolger ...
 

Im folgenden gab LF Markus Gehling einen Überblick über die geplanten Aktivitäten im neuen Jahr. Im Mittelpunkt steht dabei die Organisation von gemeinsamen Veranstaltungen, die den Lions Club seit vielen Jahren geprägt haben. Unter dem Motto „Auf lange Sicht“ sollen vor allen Dingen im ersten Halbjahr die Themen Kindeswohl und Konsequenzen der Corona-Pandemie beleuchtet werden.

Ein weiteres Herzensanliegen ist die Organisation der Punsch-Aktion im Jahr 2021. Wir hoffen, dass wir mit dieser Aktivität im kommenden Winter wieder die Voraussetzung dafür schaffen können, Menschen in der Region Kassel gezielt zu unterstützen. Im weiteren Verlauf ist eine Überprüfung unserer Spendenaktivitäten mit dem Ziel geplant, eine Optimierung der Verwendung von Spenden im Sinne der Empfänger herbeizuführen.

Aufgrund wiederholter Diskussionen über den Gendervorbehalt im Lions Club Kassel soll hier eine ergebnisoffene Diskussion gefördert werden. In einem ersten Schritt ist geplant, zwei Fragen zu klären: 1.) Vorgehen bei der Wahl (offen oder geheim) und 2.) Festlegung einer qualifizierenden Mehrheit für eine Entscheidung, die dann in einem demokratischen Sinne von allen Vereinsmitgliedern unterstützt wird.




... und dazu gehört auch das dickleibige Präsidentenhandbuch der LIONS

 

Darüber hinaus wurde noch einmal über das Anliegen berichtet, einen Beitrag zur Unterstützung von Flutopfern zu leisten. Vorschläge zur Lösung umfassten eine vom Vorstand bestimmte Spende oder der Aufruf zu persönlichen Spenden. Unter den teilnehmenden Mitgliedern des Lions Club Kassel wurde der Vorschlag einer Spende von einem Lions Club an einen anderen Lions Club nicht einhellig unterstützt.

Daher darf ich an dieser Stelle die Empfehlung aussprechen, sich gegebenenfalls durch eine persönliche Spende an den Lions Club Hagen bei der Hilfe für Flutopfer zu engagieren. Das entsprechende Schreiben aus dem Lions Club Hagen werde ich dieser Nachricht noch einmal anhängen.

Für das vor uns liegende Jahr im Lions Club wünsche ich uns allen Kraft und Gesundheit und freue mich auf ein lebhaftes und erfolgreiches Vereinsleben mit spannenden Diskussionen und interessanten neuen Erkenntnissen.

Ihr/Euer

Marcus Gehling

 

 

 



 








 
 


 
 
 

 

 

 

 

 

 

 









 
 

 
 
 



 





 
© 2021 CHC IT-Solutions | SOLVA